Zitronengras

Zitronengras

Duftendes Süßgras

Der Name führt in die Irre: Zitronengras hat nichts mit Zitronen zu tun. Das Süßgras entfaltet allerdings beim Zerreiben einen zitronenähnlichen Duft – daher der Name. Die Heimat des Zitronengrases ist Südostasien, hier wird die immergrüne, krautige Pflanze seit Jahrhunderten kultiviert. Sie kann bis zu zwei Meter hoch werden, hat lange, spitze Blätter und gedeiht sehr gut in den subtropischen Temperaturen.

Beruhigende Wirkung

In seiner Herkunftsregion Südostasien ist Zitronengras fester Bestandteil der Küche und wird auch bei Magenbeschwerden und innerer Unruhe eingesetzt. Die frischen Blätter oder getrockneten Halme des Zitronengrases lassen sich zudem zu einem frischen, zitronenähnlichen Tee verarbeiten. Auch ihm wird eine erfrischende und zugleich beruhigende Wirkung zugeschrieben.