• Zitronenschalen
  • Zitronenschalen

Zitronenschalen

Alte Kulturpflanze

Die Zitrone wird seit 1000 Jahren kultiviert und stammt vermutlich ursprünglich aus Indien. Mit den Arabern gelangte sie im 13. Jahrhundert nach Europa. Inzwischen wird sie in allen subtropischen Ländern angebaut, auch in Südamerika.

Rationelle Ernte

Die immergrünen Zitronenbäume blühen und fruchten in warmen und feuchten Klima das ganze Jahr über. Um eine rationelle Ernte zu ermöglichen, werden die Pflanzen oft einer Stressphase ausgesetzt (die Bewässerung wird eingestellt), nach der es dann zu einer starken Blüte kommt – die Früchte reifen danach etwa gleichzeitig.

Feine Note

Das Fruchtfleisch von Zitronen gilt als größter Vitamin-C-Speicher unter den Früchten. Ihre Schale – also die getrocknete äußere Schicht der Fruchtwand – enthält wertvolle ätherische Öle. Zitronenschalen finden häufig in Teemischungen und Früchtetees Verwendung und geben jeder Teekomposition eine feine Note.

  • Bänder
  • Bänder
  • Bänder
  • Grobschnitt 4 – 8 mm
  • Grobschnitt 4 – 8 mm
  • Grobschnitt 4 – 8 mm
  • Grobschnitt 2 –  4 mm
  • Grobschnitt 2 –  4 mm
  • Grobschnitt 2 –  4 mm
  • Feinschnitt 0,2 –  2 mm
  • Feinschnitt 0,2 –  2 mm
  • Feinschnitt 0,2 –  2 mm